News


Adventstreffen

Ein Wochenende voller Premieren

Der Advent steht vor der Tür und das von langer Hand geplante Adventstreffen fand an diesem Wochenende zum ersten Mal statt – unter dem Motto „Unsere Identität als SMJ Trier“. Mit einer großen Gruppe von 19 Leuten und den vielen neuen Gesichtern unserer frisch gebackenen Gruppenleiter ging es hoch auf den Marienberg ins Haus Tabor.

 

Bereichert durch die neue Generation starteten wir am Freitagabend mit einem Vortrag eines alten Hasen. Bernhard Irsch, einer unserer Ehemaligen... weiterlesen


Zurück bei den Wikingern

Zeltlagernachtreffen 2017

Unter dem Motto „Die Wikinger“, fand in diesem Jahr vom 22. - 24. September in Zusammenarbeit mit der SMJ Mainz das Zeltlager Nachtreffen in Vallendar statt.

Dazu trafen wir uns alle am Freitagabend im Jugendzentrum Marienberg. Nach einem leckeren Essen machten wir zusammen eine Spielerunde mit Kennlernspielen. Später folgte dann noch ein Nachtgeländespiel mit einem abschließenden Abendgebet für den Tag.

weiterlesen


Johannes zu Gast beim Treffen der Schönstattmannesjugend Brasilien

Grüße aus Brasilien haben uns erreicht!

Johannes ist seit einiger Zeit in Brasilien und hat die dortige Schönstattbewegung kennengelernt.

Vergangenes Wochenende war er auf dem Nationalen Treffen der Leiter der Schönstatt Mannesjugend von Brasilien „JUMAS Brasil“ in Itaara im Süden des Landes.

„Von Donnerstag bis Sonntag war ich mit der „JUMAS Brasil“ bei ihren nationalen Treffen in Itaara im südlichsten Bundestaat in Rio Grande do Sul. Itaara (Indio Sprache: „Da wo Himmel und Erde sind“) ist ein kleinerer Ort ganz in der Nähe der 300.000 Einwohnerstadt Santa Maria. Hier haben die Marienbrüder für die großes Gelände mit einem Heiligtum, zwei Tagungshäuser und mehrere Bungalows, in denen man praktisch und einfach übernachten kann.

Es gab viel Austausch und Diskussionen von denen ich aufgrund meiner noch nicht ausreichenden Portugiesischkenntnisse aber leider nicht so viel verstanden habe. Themen waren zum Beispiel, wie man als Schönstätter in unserer Gesellschaft leben kann, verschieden Themen zur JUMAS und das bevorstehende Pater Kentenich Jahr, das mit in die Jahresparole eingeflossen ist.

Am letzten Tag wurde dann eine neue Jahresparole gefunden: „Como Kentenich - portadores de Cristo!“ – Wie Kentenich – Christusträger (sein)!

Begeistert bin ich von diesem Treffen zurückgekehrt. Ich habe viele nette neue Leute kennen gelernt und Freundschaften geschlossen. Die SMJ ist halt überall toll!

Liebe Grüße aus Santa Maria - Brasilien

Euer Johannes“

 

 


Die  Wikinger sind wieder zurück im hohen Norden

Selbst stolze Helden ohne Furcht bekommen das Zittern, wenn das eigene Schiff im Sturm droht zu sinken, der Mast bricht, das Boot vollläuft und plötzlich gegen einen Felsen schmettert. So erging es unseren mutigen Wikingern, als sie auf Beutezug waren und plötzlich an Land, mit nichts in der Hand, selbst Gefahr liefen, Beute zu werden.

 

Soweit die Vorgeschichte zum diesjährigen Zeltlager der Schönstatt Mannesjugend Trier.

 

In diesem Jahr lautete das Thema „Die Wikinger“; konkret ging es um die Erlebnisse des berüchtigten                                                                                          Wikingeranführers „Ragnar Christophson Lodbrok“ und                                                                                      seiner Crew.

 

                                                                                  weiterlesen und Bilder 


Ein neues Kapitel beginnt

Am vergangenen Wochenende durften ein paar Delegierte der SMJ Trier neue Erfahrungen sammeln. Nachdem wir uns bereits seit einigen Jahren im Austausch mit dem BDKJ hier in unserem Bistum befinden, sollte die Diözesanversammlung des BDKJ nun entscheiden ob die SMJ als Mitgliedsverband aufgenommen wird.
Am Samstagnachmittag bekamen wir in diesem Rahmen noch einmal die Chance uns vor allen Mitglieds- und Regionalverbänden sowie allen Gästen vorzustellen und unsere Arbeit zu präsentieren. Danach ging es in eine bunte Fragerunde um die Arbeit und die Grundsätze der SMJ verständlich zu machen und letzte Fragen bei allen Beteiligten zu klären. Am Ende dieser Zeit steht nun für uns ein sehr erfreuliches Votum zu unserem Beitrittsgesuch. Kurz und knapp: Wir sind dabei, ein neues Kapitel beginnt. weiterlesen und Bilder

 


SMJ Cup 2017

Nach 3 Jahren ohne SMJ-Cup ist das größte Fußballereignis Schönstatts wieder zurück! Auch wir Trierer waren wieder dabei mit einem Team voller Youngstars und neuer Trikots.

Rekordspieler A. Paul:

"Besonders gefällt mir, dass das Management dieses Jahr auf die Sponsorengelder in Millionenhöhe verzichtet hat um die Hilfsorganisation bewegenswert e.V. mit ihrem Logo auf den Trikots zu unterstützen. Gerne weisen wir auf die hervorragende Arbeit dieser Organisation hin."

                                                                                   weiterlesen

 


Asterix und Obelix bei den Trierern

Vom 03.06 bis zum 05.06 hatte die Abteilung Saar ganz schön viel zu tun, zusammen mit den Schönstatt-Schwestern aus Trier hielten wir im Garten des dortigen Zentrums unser Pfingstzeltlager ab.

 

 

Nachdem alle Samstag Nachmittag angekommen waren, bauten wir unser Zelt auf und kühlten die Füße im kalten Brunnen. Nach dem Abendessen spielten wir noch Fußball oder sangen Lieder. Vor dem Zubettgehen spielten wir noch einige Spiele.

weiterlesen


Das war die Gruppenleiterschulung

Vom 24-28ten Mai fand unsere gemeinsame Gruppenleiterschulung mit der SMJ-Speyer statt.
Wir freuen uns, dass sich 22 Jungs auf den Weg gemacht haben, um Gruppenleiter zu werden.
Zu den Themen gehörten unter anderem:
-Wie funktionieren Gruppen?
-Wie gestalte ich eine Gruppenstunde?
-Sexuelle Prävention
-Was ist eigentlich SMJ?
-Die 5 Säulen der SMJ
-Was ist der perfekte Gruppenleiter?
und vieles mehr...

Wir wünschen den neuen Gruppenleitern in Trier und auch in Speyer eine erfolgreiche Arbeit in den nächsten Jahren, damit sie den selben Spaß und das selbe Engagement mit Jugendlichen haben können, wie wir das heute haben! Zu den Bildern


Jahreskonferenz 2016

Jedes Jahr zwischen Weihnachten und Silvester treffen sich in Schönstatt die Verantwortlichen aller Diözesen um gemeinsam auf das Jahr zurückzuschauen und das Motto des nächsten Jahres festzulegen.

 

In diesem Jahr begann die Jako mit einer Baustellenparty, denn eins muss uns jedem klar sein, SMJ ist unser Ding und wie es so schön in dem Werbeslogan einer großen Baumarktkette heißt: SMJ, Mach es zu deinem Projekt. weiterlesen


Kreistreffen 17. & 18. Kreis

Erstmals trafen wir uns zusammen mit dem 17.Kreis, welcher in Zukunft zum 18.Kreis dazugehören wird, vom 16.9-18.9.2016 in der urigen und gemütlichen Immerather Hütte „zwischen den Maaren“ in der Eifel.

 

Am Freitagabend fanden wir uns alle in der Hütte ein und nach einer kurzen Runde, in der wir aus unserem persönlichen Alltag erzählten, machten wir uns einen gemütlichen Raclette-Abend. Den Abend ließen wir mit einer Spielerunde und dem Film „ 8 Mile“, der als Einführung in unser Thema „Persönlichkeit“ einführte, ausklingen. weiterlesen

 


Weltjugendtag 2016 - Krakau

In diesem Sommer fand abermals das größte Glaubensevent der Welt statt: Der Weltjugendtag - Dieses Mal in Krakau (Polen), das Geburtsland von Papst Johannes Paul II.

 

Es war eine eindrucksvolle Zeit, bei der auch einige SMJ'ler aus Trier mit dabei waren. Sie durften gemeinsam mit so vielen anderen Menschen verschiedener Kulturen beten, singen und unseren Glauben feiern.

Es war ein wahres Glaubensfest, dass in Erinnerung bleiben wird und das jeden von uns daran erinnern sollte, dass wir als Jugend im Glauben nicht allein sind!

 

Da Bilder oftmals mehr sagen können, als Worte: Viel Spaß beim Durchstöbern! :)

Zu den Bildern


"Petrus, iss mal einen Snickers" - Kanutour 2016

 

Unwetter, Starkregen und Hagel, Donner- und Blitzschläge hat es dieses Jahr bei uns ... zum Glück nicht gegeben!

 

Die Kanutour stand am vergangenen Freitag unter keinem guten Stern nachdem uns im Laufe des Tages diverse Schreckensnachrichten von Überschwemmungen im gesamten Südwesten Deutschlands erreichten und selbst ein riesig angelegtes Sportevent in Koblenz abgesagt wurde wegen der Unwettermeldungen.   weiterlesen


Der Weg ist das Ziel

 

5 Tage – das wunderschöne Moseltal – der Jakobsweg und 6/7/8 junge Männer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über das verlängerte Fronleichnamswochenende machten sich 6 SMJler auf, den vor drei Jahren begonnenen Weg fortzusetzen. Bullay, das Ziel der letzten Pilgerwanderung wird zum Beginn einer langen (ca. 100 km lang) Kreiswanderung bis nach Trier zum Matthiasgrab. Der Beginn eines Weges voll mit Zeit zum Nachdenken, zum Austausch und zum Natur genießen.   weiterlesen


Sei der Maler deines Lebens

Kreisfahrt des 18.Kreises der SMJ-Trier, 26.05-29.05, nach Trier

 

Die diesjährige Kreisfahrt des 18.Kreises nach Trier stand unter dem Motto „Maler deines Lebens“. Dies konnten wir methodisch mit unserer Aufgabe das dortige Heiligtum zu streichen umsetzen.

 

Perspektiven des Lebens und des Heiligtums

Bevor wir nun erst das Heiligtum in neuen Glanz versetzen konnten, beschäftigten wir uns mit dem eigenen Leben. Mit den Beeinträchtigungen, welche prägend für unsere Entwicklung und unser Leben sind. Als wir uns nun anschauten was uns beeinträchtigt konnten wir nun sowohl eine andere Perspektiven auf unser eigenes Leben, als auch auf unseren Gegenstand des Heiligtums bekommen. Dies taten wir indem wir einmal den Angestammten Platz auf der Bank eintauschten; wie z.B. auf Bänke steigen oder auf den Boden legen. Danach ging es an das feierliche Ausräumen des Heiligtums und einrichten des „Ersatzheiligtums“. Eine neue Perspektive bietete uns natürlich auch das ausgeräumte Heiligtum, dessen Anblick noch niemand von uns miterleben konnte.   weiterlesen

 


Goldfund in der Eifel!

10 Tage Zeltlager für Jungs im Alter von 9-14 Jahren

 

 

Kürzlich erreichte uns per Telegraph eine Meldung aus Trierscheid in der Eifel. Originalnachricht:

 

GOLD IM TRIERBACH GEFUNDEN_STOPP_MINDESTENS 25 KARAT DES WERTVOLLEN METALLS MACHEN EHEMALIGEN TURINER STRASSENJUNGEN REICH_STOPP_GOLDRAUSCH IST AUSGEBROCHEN_STOPP_GANZE EIFEL IST IN AUFRUHR_STOPP

 

Aus dem gesamten Umkreis der Eifel, von Koblenz bis ins Saarland strömen Menschen nun in die Wildnis, um der Natur auf abenteuerliche Art das kostbare Edelmetall zu entnehmen. Die große Hoffnung: Reichtum und ein damit sorgenfreies Leben! Allerdings gibt es auch vermehrt Stimmen zu hören, dass es dort sogar noch etwas viel wertvolleres als Gold zu finden gibt! Was könnte das sein?

 

Wir, die Schönstatt Mannesjugend Trier, planen nun mit einem Treck in die Eifel vorzudringen. Geplant ist, einen Claim abzustecken, auf diesem ein Lager zu errichten und von da aus Erkundungen zu starten, um den besten Schürfplatz zu finden, sowie Goldwaschanlagen im Trierbach aufzubauen. Da die Gegend bekanntlich den Apachen gehört, sowie der Goldrausch wohl auch viel Gesindel und Banditen in die Region locken wird, werden vor allem mutige und junge Männer im Alter von 9-14 Jahren gesucht, um das Unternehmen schlagkräftig und gefahrenfrei durchführen zu können. Zum Glück haben wir einen Mann dabei, der bereits Weltruhm erlangte durch seine unvergleichbare Art mit Banditen umzugehen: Lucky Luke, der Mann, der schneller schießt als sein Schatten!

 

Der Treck startet am Freitag, den 12.8. Voraussichtlich endet das Unterfangen am Sonntag, den 21.8, um die bis dahin fertig gestellte Infrastruktur zukünftigen Siedlern anbieten zu können. Als Provisorium wird die Unterkunft in Zelten stattfinden.

 

Um den harten Burschen auch etwas Komfort bieten zu können, wird ein hervorragendes Küchenteam mit dabei sein, welche wohl jedes Gaumengelüst zu befriedigen weiß und aufgrund von jahrelanger Erfahrung in der absoluten Oberklasse der Zeltlagerkochkunst mitspielt!

 

Da neben der anstrengenden Goldsucherei auch Erholung und Abwechslung zur Motivation der Männer wichtig ist, bieten wir ein vielfältiges Programm.

 

Beweist euer Können beim Geländespiel in tiefster Natur!

 

Zeigt, das ihr keine Warmduscher seid, wenn es morgens ums Baden im Bach geht!

 

Zieht hinaus in die urige Eifel auf einer 2-Tages-Wanderung, um euren Orientierungssinn unter Beweis zu stellen!

 

Powert euch bei einem Fußballturnier aus, welches ihr garantiert nie vergessen werdet!

 

Zieht mit den erfahrenen Scouts Niklas und Andreas in die Wildnis und erfahrt alles übers Feuer machen, Nachtwache, die Natur und diverse Tipps und Tricks fürs Überleben!

 

Erholt euch und genießt die Spiritualität im am ersten Tag selbst gebauten Heiligtum!

 

Singt kräftig mit bei abendlichen Runden ums Lagerfeuer!

 

Und sehr vieles mehr...!

 

Ohne Probleme und schnell angemelden innerhalb einer Minute! Das geht auch hier auf der Homepage ...

 

 


Pfingstlager 2016

Wir trafen uns vom 13.5-15.5 zum Pfingstzeltlager auf einer Wiese in Schönstatt . Nachdem wir den ersten Abend mit einer Grillrunde gestalteten, gingen wir am nächsten Tag in ein Schwimmbad und machten Abends noch ein lustiges Geländespiel. Außerdem setzten wir uns in den Gruppenstunden mit den Themen Mann sein und Zivilcourage auseinander. Nach einer ruhigen Nacht feierten wir am Sonntag alle zusammen die Pfingstmesse woraufhin um 14.00 dann schließlich die Kinder von ihren Eltern abgeholt wurden.

Somit konnten wir auf ein gelungenes und erlebnisreiches Pfingstlager 2016 zurückblicken


1. Zeltlagervorbereitungstreffen 2016

Die erstern Pioniere kommen zusammen

Es sind zwar noch knapp drei Monate bis zum Zeltlager, doch trafen wir Gruppenleiter uns bereits vergangenes Wochenende, um erste Überlegungen für unsere große Reise in den Wilden Westen zu beginnen.

So starteten wir am Freitag Abend mit einem Film über unseren Lagertitelhelden Lucky Luke ins Wochenende. Die Verfilmung darf ich übrigens jedem ans Herz legen, um in geeignete Lagerstimmung zu kommen, es ist diejenige mit Terence Hill von 1991 (auch auf Youtube zu finden).

Nach vielen Lachern und einem schönen Ausklang im Ratskeller des Jugendzentrum Marienberg kam es für die anwesenden Gruppenleiter am nächsten Morgen sehr hart, denn der Lagerleiter hatte die Aufstehzeit auf 7:30 festgesetzt; der nächste Tag hatte es nun mal in sich.

Der frühen Uhrzeit zum Trotz erschienen alle, mit etwas Meckern von hier und da, recht pünktlich zum Morgengebet, sodass nach einem ausgiebigem Frühstück die Arbeit beginnen konnte.

Es wurde so einiges geschafft, überlegt und entworfen, unser Westerndorf entwickelte sich immer mehr und mehr. Wir sind bereits jetzt schon gespannt, wie ihr alles aufnehmen werdet.

Abends gab es dann als Belohnung ein schmackhaftes Schweizer Käsefondue, sowie eine um eine Stunde später angesetzte Aufstehzeit für den Sonntag.

Am Sonntag blieb so nicht mehr viel zu tun, außer der Tradition gewordene Gang zu unserem Lieblingschinesen, was ein schöner Ausklang für das sehr erfolgreiche Wochenende war.

Wir sind jedenfalls schon sehr gespannt, ob alles so funktionieren wird, wie wir es uns jetzt vorstellen. Auch wenn ich an dieser Stelle nicht sagen kann, was genau wir geplant haben, so kann ich doch trotzdem sagen, dass es echt coole Neuerungen in diesem Jahr geben wird. Aber auch viel bekanntes aus dem letzten Jahr, sowie fast schon in Vergessenheit geratenes aus früheren Jahren erwartet euch, also freuet euch kräftig, meldet euch fleißig an und nehmt eure Freunde mit in die wilde, US-amerikanische Eifel!

Euer Lagerleiter David

 


Gemeinschaftstreffen 2016

Am letzten Wochenende (11.-13.3) hatten wir wieder viel Freude bei unserem Gemeinschaftstreffen im Jugendzentrum in Schönstatt.

Durch die Türe des Taborheiligtums gelangten wir in die zauberhafte Welt von Narnia. Dort erlebten wir verschiedene Abenteuer, konnten am Ende die weiße Hexe besiegen und den Sieg bei einem Festabend feiern.

In Narnia konnten wir von Aslan dem Löwen viel lernen: Wichtig ist es sich für den anderen einzusetzen und auch dem anderen zu vergeben. So wie es auch Jesus tat.

Als Erinnerung an unser Treffen bauten wir kleine Heiligtümer für zu Hause. So vergessen wir nicht, dass die Türe zum Heiligtum immer offen steht.

 

Auf ein schönes Wochenende mit Spaß, Spiel, Gemeinschaft und Spiritualität können wir zurückblicken!


Jahrestagung 2016 in Schönstatt

Am Wochenende vom 29. bis zum 31. Januar 2016 kamen die Gruppenleiter der SMJ-Trier wieder in Schönstatt zur alljährlichen Jahrestagung zusammen. Gemeinsam schauten wir auf ein produktives und erfolgreiches Jahr 2015 zurück und nahmen uns an diesem Treffen auch Zeit für uns. so durften wir uns Samstag mittags bei einem coolen Geländespiel (bei Regen) richtig austoben und in einer vorbereiteten Einheit unsere Erste Hilfe Kenntnisse testen und auffrischen. Neben einigen organisat- orischen Punkten, setzten wir uns in verschiedenen Vorträgen und Diskussionsrunden zusammen und mit dem Jahr der Barmherzigkeit auseinander. Gerade durch unsere diesjährige Jahresparole haben wir uns es ja auch ein Stück weit zur Aufgabe gemacht, zu schauen, wie wir barmherzig sein können. Wie wir "Vom Herz geleitet - Heute das Morgen prägen" können. So durften wir uns auch noch in einem kreativ ausgearbeiteten Vortrag über die Jahreskonferenz, geistig und emotional in die JAKO zurückversetzten auf der diese Jahresparole entstand.